Wie entsteht unser Selbstwert?

Durch Erfahrungen lernen wir uns selbst einzuschätzen und so generieren wir ein bestimmtes Selbstbild. ZB. „Ich zeichne nicht gut, aber dafür bin ich spitze in Mathematik“. Durch Fremdbilder (man bekommt z.B. eine Eins in Mathe) festigt sich unser Selbstwert. Wir werden in unserem Können bestätigt.

Für einen stabilen Selbstwert benötigt es die Bestätigung von außen. Erwachsene, die schon eine Menge an Erfahrungen sammeln konnten, besitzen einen stabileren Selbstwert, als ein Kind. Deswegen ist bedingungsloses Wertschätzen so wichtig beim Aufwachsen. Das Kind bekommt vom Fremdbild bestätigt, dass es gewisse Dinge kann und kompetent ist. Ist das jedoch nicht der Fall, zB. wenn Eltern zu oft kritisieren, lernt das Kind, dass die eigene Einschätzung (Selbstbild) falsch ist, es wird unsicher („Ich kann mich nicht auf meine Einschätzung verlassen. Andere sehen mich anders.“) und der Selbstwert leidet.